ankematen

 Auweg 2

6175 Kematen

 

Unter einem Dach vereinen sich:

 

Arztpraxis                                                     Physiotherapiezentrum

Betreutes Wohnen                                     Sozial- und Gesundheitssprengel

Lebenshilfe                                                  Flexibetten

 

Am 30. Dezember 2014 wurde im Gemeinderat von Kematen der Beschluss gefasst mitten im Dorf „ein Haus für uns alle zu bauen“ (Zitat: Rudl Häusler).

 

Dank des großen Engagements und den Mut zu Neuem von vielen am Haus beteiligten Menschen übersiedeln tatsächlich im Oktober 17 unsere älteren MitbürgerInnen in das betreute Wohnen.

 

Diese neue Wohnform bietet den MieterInnen die Möglichkeit „selbständig zu sein….mit Sicherheit“ (Zitat: Gabi Fraidl).

 

Diese Sicherheit können die MitarbeiterInnen des Sozial- und Gesundheitssprengels an der Melach (SGS), der ab November ebenso in das Haus am Auweg übersiedelt, bieten. Neben den bereits bestehenden Leistungsangeboten wie:

 

Essen auf Rädern, Hauskrankenpflege, Tagespflege, Heimhilfe, Hauswirtschaftsdienst, Beratungs- und Vermittlungsdienste z.B. Ernährungs- und Diätberatung, Logopädie, Beratungen des Ehe- und Familienzentrums, Demenzberatung etc. werden neue Dienste ausgebaut. Genau so wichtig ist uns, dass neue Berufsgruppen die Mitarbeiterlandschaft des SGS bereichern.

 

Zu aller erst wird ab Dezember 17 die Tagespflege täglich von Montag bis Freitag den ganzen Tag geöffnet sein. Das zusätzliche Pflegebad kann von allen uns anvertrauten Menschen benutzt werden.

 

Der Nachtdienst, bzw. die Nachtdienstrufbereitschaft für die Mobile Pflege wird 2018 installiert und bietet somit allen betreuenden- und pflegenden Angehörigen noch mehr Unterstützung bei ihrer Pflege dahoam. Ganz wichtig ist uns, mit dem Nachtdienst unseren Mitmenschen die Angst in der Nacht zu nehmen. Das trifft hauptsächlich in Krisensituationen zu!

 

Die „Flexibetten“ sind ein weiterer Meilenstein für die Unterstützung bei der Betreuung und Pflege. Im Frühjahr 2018 werden wir so weit sein um in den vier Flexibetten erste KlientInnen aufzunehmen. Eine Aufnahme in die Flexibetten kann z.B. sein:

 

nach einer spontanen Entlassung aus dem Krankenhaus; körperlicher Beeinträchtigungen nach einer Operation; Wartezeit auf eine REHA/Heimbett; Erkrankung des pflegenden Angehörigen; Notfälle aller Art etc.

 

ankematen“  Zentrum für Menschen

 

weil neben den bereits angeführten Begegnungsmöglichkeiten, weitere wunderbare Plätze in diesem Haus geschaffen wurden:

 der Raum „Zamkemmen“, der neben der Tagespflege ist, bietet sich zum Treffpunkt für alle Beteiligten im Haus und interessierten BesucherInnen zum Kaffee und vor allem „zu an Ratscher“ an. Im Sommer trifft man sich zusätzlich auf einer der herrlichen Terrassen rund ums Haus!

 

Der Multifunktionsraum wird für Aktivitäten im Haus und kann zusätzlich für Vorträge, Yogakurse uvm. genutzt werden.

 

„Es ist schön in Kematen zu leben und alt zu werden“

(Zitat: Anita Lerchner)

 

 


 

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) im SGS an der Melach

 

Der Sozial- und Gesundheitssprengel an der Melach ist in Sachen betrieblicher Gesundheitsförderung ein Vorzeigebetrieb in Kematen und Umgebung. Bereits 2012 wurde die Charta für die BGF bei der TGKK (Tiroler Gebietskrankenkasse) unterzeichnet. Das Gütesiegel haben wir bis jetzt noch nicht erhalten, jedoch sind wir in Planung und regen Austausch mit der TGKK. Die TGKK bietet zweimal jährlich für interessierte Betriebe bzgl. BGF Veranstaltungen an und gibt Information, wie Betriebe ihre MitarbeiterInnen in ihrer eigenen Gesundheit stärken und  fördern können. Im Juni haben wir uns nähere Informationen eingeholt und sind euphorisch in der Umsetzung. Jeder Mitarbeiter ist natürlich für seine eigene Gesundheit selbst zuständig, sehr wohl muss aber auch der Betrieb in gewissen Belangen dazu beitragen, um seine MitarbeiterInnen solange als möglich physisch und psychisch gesund zu halten.

 

Da wir derzeit noch über keine ausgebildete MitarbeiterIn für die BGF verfügen, hat unsere Mitarbeiterin DGKP Ursula Zwischenberger begonnen, alle zwei bis drei Monate für das gesamte Team „körperliche“ oder/und  „kulinarische“ Ausflüge in der Region zu organisieren. Vom Team wird das Angebot bereits gut angenommen und von jedem einzelnen genossen.

 

Auf diesem Wege bedanken wir uns ganz besonders bei den „Oberperfer Anklöpflern“ für die großzügige Spende. Im August haben wie den Forellenhof in Haggen besucht und der Fisch war ausgezeichnet. DANKE

 

DSCN1348 Sommerlounge 2017 11
2017 08 18 PHOTO 000001191 IMG 4129
   
 SAM 1922  SAM 1917

 

 

 


 

DEMENZSCHULUNG IM SGS KEMATEN

HEIM-  HAUSHALTSHILFEN & PFLEGETEAM

 

Die Heim- und Haushaltshilfen des SGS durften bei einer dreitägigen Fortbildung ihr Wissen über das Thema Demenz durch eine professionelle Trainerin erweitern. "DEMENTISCH" denken ist das neue Motto der MItarbeiterInnen. Den betroffenen KlientInnen soll der Kontakt und die Kommunikation durch unsere Akzeptanz und das Verständnis erleichtert werden. Der dementiell erkrankte Mensch wird in unserer Gesellschaft zum Alltag werden.

Die Sprache ist die Tür zu den Herzen der Menschen und das Herz wird nicht dement.

 

SAM 1863 SAM 1819
SAM 1819 SAM 1825
 DSCN1446  

 

 



 

Kontaktieren Sie uns

Tel: 05232 / 35 66
Fax: 05232 / 35 66-60
Mail: sgskem@tirol.com

Unsere Bürozeiten:
Mo - Fr 09:00 - 12:00 Uhr
und nach Terminvereinbarung

Fördernde Mitglieder

Werden Sie ein förderndes Mitglied
und unterstützen Sie uns.

Jetzt Mitglied werden

Ehrenamtliche Mitglieder

Werden Sie ein ehrenamtliches
Mitglied und unterstützen Sie uns
mit Ihrer Mitarbeit.

Jetzt Mitglied werden